Dissidenz - Zucht

Das ewige Thema.

Dissidenz vs. FCI

 

Ich möchte mal meine Gedanken dazu nieder schreiben.

Für viele ist einzig und allein der Weltgrößte Dachverband, der FCI bzw. seine unterlegenden Verbände (VDH, ÖKV) das absolute non plus ultra.

 

Daher werden auch sehr viele Dissidenz Züchter verurteilt. Die Hunde sind "schlechter" und man ist nur nicht im FCI weil man die Auflagen die der Verband hat nicht erfüllen kann/will.

 

Das ist aber so nicht richtig. Natürlich gibt es auch schwarze Schafe aber die gibt es auch durchaus beim VDH/FCI. Nur weil man in einem Dissidenz Verein züchtet heißt das noch lange nicht das die Hunde schlechter sind. Teilweise ist sogar das Gegenteil der Fall. Der VDH kommt in letzter Zeit immer häufiger in Medien vor aufgrund diverser Qualzuchtfälle die einfach so hingenommen werden.

In Dissidenz Vereinen besteht ein noch deutlich größerer Genpol der sich beim FCI deutlich verringert bei manchen Rassen.

 

Ich wollte damals, noch bevor ich Itschy geholt habe, eigentlich einen Hund aus einer FCI Zucht.

Ich hab mir die Chi´s auf Ausstellungen angeschaut aber nicht ein einziger entsprach meinem Wunschbild. Gut, Itschy tut das auch nicht aber bei ihr war es eher eine Herzensentscheidung.

Aber durch Itschy hab ich meine Züchterfreundin Steffi kennen gelernt und sie züchtet die Chis so wie ich sie mir vorstelle. Größer, robuster, längere Nase und sehr agil.

Und ich danke ihr von Herzen das sie mir mit Easy und Zoe zwei ganz wunderbare Hunde anvertraut hat.

 

Und nur, weil mein nicht in einem FCI angeschlossenem Verein züchtet heißt das noch lange nicht das die Hunde deswegen schlechter sind. Nicht der Verband züchtet sondern der Züchter.

Es werden trotzdem alle Untersuchungen gemacht, es kommen trotzdem nur gesunde Hunde in die Zucht usw.

Man muss sich natürlich den Züchter genau anschauen. Ein guter Züchter ist in meinen Augen möglichst transparent. Beim Chi kommt es leider sehr häufig vor das Welpen sterben. Viele verheimlichen dies aber warum sollte ich so etwas verheimlichen? Es gehört nun mal zur Zucht und jeder Chi Züchter wird damit schon Erfahrung gemacht haben. Die Geburt beim Chi ist einfach ein größeres Risiko als bei einer anderen Rasse.

 

Ob Dissidenz oder FCI, letztendlich ist der Züchter selbst für seine Zucht verantwortlich und nicht der Verein.

Schaut euch mögliche Züchter genau an, fragt nach Untersuchungsergebnisse, lasst euch diese zeigen. Schaut euch die Räumlichkeiten an, die Hunde und wie sie gehalten werden.