Warum ein Chihuahua?

Man wird lachen aber das frage ich mich manchmal heute noch.

Warum ausgerechnet ein Chihuahua?

Wo ich doch eigentlich ein absoluter Fan von Großrassen bin? Meine Traumrasse ist nach wie vor der Golden Retriever.

 

Wie kam es also?

Ich wollte damals zu meiner Shadow einen Zweithund. Ich wollte aber etwas komplett anderes dazu also was richtig anderes. Also kam der Milo zu uns. Mein erster Chi.

Naja, man konnte ihn ja auch nicht wirklich als Hund bezeichnen. Hab ich doch sonst immer gesagt alles was nicht mindestens Kniehoch ist ist für mich kein richtiger Hund...

Milo ist dann gemeinsam mit Shadow mehr oder weniger auf dem Hundeplatz aufgewachsen und schnell hat er mich davon überzeugt das auch ein Chi ein richtiger Hund ist. Kennt man doch sonst nur die kläffenden hysterischen Kleinteile die keine Erziehung genossen haben.

Milo war ein sehr folgsamer, intelligenter und aufgeweckter kleiner Kerl. Er hat viele Menschen begeistert und vielleicht ist er auch etwas Schuld daran das der ein oder andere sich auch einen Chi geholt hat ;-) 

Irgendwann wollte ich dann noch einen Chi. So ein kleiner Hund fällt ja kaum auf und sie sind sehr praktisch, kann man sie doch leicht einfach in die Tasche "stopfen".

Es kam also dann Jolie und sie war einfach der Wahnsinn. So eine kleine Granate. Arbeitswillen wie ein Border Collie und wahnsinnig schlau. leider durfte sie nur 14 Wochen werden aber sie hat meine Begeisterung für die Kleinteile erst so richtig entfacht.

 

Und von da an wollte ich dem Ruf des Chis entgegenwirken. Ich will das der Chi einen besseren Ruf bekommt. Er soll sportlich, robust und intelligent sein aber trotzdem ruhig und ein echter Kuschler.

Genau das möchte ich mit meiner Zucht erreichen. Ich will den Menschen den Chi so nahe bringen wie ich sie sehe. Und nicht als kläffende Ratten an der Leine.

 

Meine Hunde sind gut erzogen, sie hören (meistens) gut und können viele Tricks.